02., 09. und 16.12.2018 ATHvents-Lesungen (siehe Startseite) 


11.11.2018  "Säkulare Woche der Menschenrechte", die durch eine Veranstaltung mit

bis               Richard Dawkins & Michael Shermer  in der Urania eingeleitet wird.    

18.11.2018                                            


10.11.2018 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr

                   Zu viel Identität? "Ein Dialogforum zur Bedeutung von Religion und Weltanschauung für

                   Integration" im Rahmen des Dialog der Weltanschauungen.

                   Veranstaltungsort: Humboldt-Universität


25.10.2018 Vereinstreffen mit einem Kurzvortrag (mit Bildern) von Nicolai Sprekels zum Thema: "Wird in Nordkorea jetzt

                   alles gut? Und warum will der Papst nach Nordkorea?"


27.09.2018 Vereinstreffen u.a. mit einem Kurzvortrag, Diskussion und Workshop zum Thema "Künstliche Intelligenz" 


17.08.2018 Sommertreffen im Prater Prenzlauer Berg 


27.07.2018 Vereinstreffen u.a. mit einem Update von Frank Spade zum Thema Patientenverfügung 


28.06.2018 - es findet kein Vereinstreffen statt !


21.06.2018 (Donnerstag) ist Welthumanistentag

 

Der ehbb e.V. ist mit einem Infostand in der Wallstraße (Mitte, U - Bahnhof Märkisches Museum) zum Straßenfest des HVD vor Ort. Besuchen Sie uns zwischen 14.00 und 19.00 Uhr. Wir würden uns freuen.


06.06.2018, 18.00 Uhr: ehbb e.V. als Mitveranstalter der Konferenz im Roten Rathaus: "Religion first?" Zur Frage der Diskriminierung nicht religiöser Menschen in Deutschland und zur Zukunft der Religions- und Weltanschauungspolitik am Beispiel Berlins

Vortrag von Dr. Thomas Heinrichs sowie Podiumsdiskussion mit Bettina Jarasch (MdA - Bündnis 90/Grüne) Regina Kittler (MdA - Linke) sowie Ülker Radziwill (MdA - SPD) - Moderation Dr. Ralf Schöppner (Humanistische Akademie BB)  


24.05.2018 Vereinstreffen u.a. zum Thema "Künstliche Intelligenz". Es wird ein Film vorgeführt und diskutiert 


26.04.2018 Vereinstreffen und Update mit Lehrern und Mitgliedern der GEW zur Problematik Neutralitätsgesetz (siehe auch Januar


30.03.2018 Es findet, organisiert durch unsere AG Ethik, eine öffentliche und kostenfreie Vorführung des Filmes „Das Leben des Brian“. in der Kulmer Str. 20 A um 18.00 Uhr statt. Mit dieser Veranstaltung soll auf das den meisten Bürgern unbekannte "Feiertagsgesetz" hingewiesen werden, nach dem am Karfreitag und am Totensonntag öffentliche Veranstaltungen verboten sind. Dieses Gesetz ist auf das den Kirchen derartige Privilegien zustehende und noch gültige Reichskonkordat zurückzuführen.   


22.03.2018 nicht öffentliche Mitgliederversammlung 2018


22.02.2018 Vereinstreffen - Bucheinführung mit Klaus Rüchel: "Das langsame Erwachen aus dem religiösen Wahn"


25.01.2018 Vereinstreffen mit Lehrern und Mitgliedern der GEW zur Problematik Neutralitätsgesetz 


10.12.2017 2. ATHvents-Lesung mit Prof. Franz Josef Wetz: "Im Garten der Lüste gedeiht kein Terror - wer tanzt, tötet nicht" 


03.12.2017 1. ATHvents-Lesung im Großen Saal des Literaturhaus Berlin mit Dr. Heinz-Werner Kubitza: "Glaubenswahn"


29.10.2017 "Luther" wieder in Berlin - vor der Mercedes-Benz-Arena


26.10.2017 Vereinstreffen mit einem wissenschaftlichen Thema von Dr. Franz-Josef Schmitt: 
"Die Evolution komplexer Strukturen und der Einfluss reaktiver Sauerstoffspezies"


28.09.2017 Mitgliedertreffen. Einführungsworkshop mit Tobias Wolfram: Fruchtbares Streiten - Ideologische Gräben überwinden


16.09.2017 Der ehbb e.V. unterstützt die Demonstration des "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung" am 16.9. um 12.00 Uhr am Brandenburger Tor  (Nähere Infos über "Links"----->"Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung")


18.08.2017 Sommertreff des ehbb e.V. mit Gästen ab 18.00 Uhr im "Pratergarten" (www.pratergarten.de). Lockere Gespräche und die Möglichkeit zum Kennenlernen in urbaner Umgebung.


12.08.2017 Atheistenpicknick - Treffpunkt: Oberförsterei Neuruppin in Alt Ruppin (Friedrich- Engels- Str. 33a, 16827 Alt Ruppin). Näheres über Anforderungsmail (HH(at)telecolumbus.net)


27.07.2017 Mitgliedertreffen. Die Themen u.a.: Dr. Carsten Frerk gibt ein Update zu FoWiD und Ingolf Schiefelbein stellt ein externes Projekt ("Aufstehen gegen Rassismus") vor. Andreas Mielke wird aus Manila (PATAS - Spende des ehbb e.V.) berichten.   


23.06.2017: Vortrag Prof. Josef Wetz im Literaturhaus Berlin: "Im Garten der Lüste gedeiht kein Terror - wer tanzt, der tötet nicht"  (siehe auch: http://www.literaturhaus-berlin.de/gastveranstaltungen.html)


Der 21.06. war Welthumanistentag und der

ehbb e.V. mit einem Infostand auf dem Fest in der Wallstraße in Berlin-Mitte dabei (oben rechts die beiden Vorsitzenden im Gespräch mit Staatssekretär Gerry Woop (LINKE) sowie der Geschäftsführerin des HVD, Katrin Raczynski.

(unten links am Stand des ehbb e.V.)  


21.06.2017: Welthumanistentag - Infostand des ehbb e.V. in der Wallstraße (beim HVD)

Beginn 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr 


11.06.2017: "ehbb-Brunch" ab 11.00 Uhr (Treffen und Kennenlernen für Mitglieder und willkommene Gäste) im 

Kaffeehaus Mila, Grolmannstr. 40 in 10623 Berlin - Charlottenburg
U-Bahn Uhlandstr./S-Bahn Savignyplatz
http://www.kaffeehaus-mila.de/ -----ob aktuell dieser noch jeden 2. Sonntag im Monat stattfindet, bitte nachfragen 


07.06. 2017: Vortrag Dr. Carsten Frerk "Kirchenrepublik Deutschland" in der Humboldt-Universität-Berlin, Hegelbau, Raum 1.501, Dorotheenstraße 24, 18:00 Uhr


28.05.2017: mit Moses und Luther in Wittenberg


27.05.2017: 14:00 - 19:00 Rotes Rathaus, zwei Podien zum Thema "Toleranz" und "Sterbehilfe" (unter paritätischer Beteiligung säkularer Vertreter, u. a. Michael Schmidt-Salomon) 


24.05.2017 "Abend der Begegnung" auf dem DEKT mit "Luther" und "Moses"


23.5.2017 Fototermin am Pariser Platz mit "Luther" (Fotos werden auch im eVolutionist veröffentlicht) 


Unser Mai-Treff ist diesmal bereits am 18.05.2017. Thema in Kürze auch hier. 


Am 14.05.2017 findet unser erster "ehbb-Brunch" statt (siehe auch Startseite)


Unser nächstes Treffen findet am 27.04.2017 statt. Thema: "Atheisten auf den Philippinen", "Luther", u. a.


Der March of Science findet mit unserer Unterstützung und Teilnahme am 22.04.2017 statt. Treffpunkt siehe Startseite.


Am 30.03.2017 findet unsere jährliche offizielle Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes sowie der Revisionskommission statt.


Unser nächstes Treffen ist am 23.02.2017. Das Thema: "DIETER NUHR - Ein Kabarettist spricht über Christentum, Islam, Facebook und andere Unannehmlichkeiten


Auch die Humanisten haben ihren Gedenktag

 

Der internationale Darwin-Tag wird weltweit am 12.02. begangen, dem Geburtstag von Charles Darwin. Als Gegengewicht zu religiös begründeten Feiertagen wird der Darwin-Day von Humanisten, Atheisten und konfessionell nicht gebundenen Menschen, insbesondere an Universitäten gefeiert.

 

Angefangen hat dieser junge Brauch spontan am 22. April 1995 an der Universität Stanford, wo Donald Johanson, der Lucy entdeckt hat, einen Vortrag über die Anfänge von Menschen und die Evolutionstheorie von Darwin hielt. Weitere Universitäten folgten. In den folgenden Jahren wurden die Feierlichkeiten auf den 12. Februar festgelegt. Der Darwin-Tag soll an die grandiose Leistung von Charles Darwin erinnern und die Naturwissenschaften sowie die Menschheit würdigen. MN


Am 26.01.2017 war bei uns Dr. Felgentreu (MdB) zu Gast. Es wurde ein interessanter Abend bei einem lockeren Gedankenaustausch. 


Auch 2016 fanden wieder unsere ATHvents-"Lesungen" im Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23, statt.

 

Wir hatten Unterhaltsames, Nachdenkliches und Sinnvolles zur Festtagszeit geboten. Und unsere Protagonisten dafür konnten sich sehen lassen. 

 

Von Bestsellerautor Christian Eisert über Daniela Wakonigg bis zu Gunkl hatten wir drei hervorragende Gestalter für die ATHvents-Sonntage zu bieten, welche uns die Zeit zwischen Einkauf, Mittag und Kaffee geistreich und auch informativ versüßen konnten.   


Zum Terroranschlag vom 19.12.2016 auf dem Breitscheidplatz gab es im eVolutionist 1/17 einen Kurzkommentar unseres

1. Vorsitzenden


Wir unterstützten die Kundgebung am 17.9.2016 "Für sexuelle Selbstbestimmung", die sich gegen den sogenannten "Marsch für das Leben" richtete.

Christliche FundamentalistInnen demonstrieren mit diesem „Marsch“ seit Jahren gegen das Recht auf sexu-elle Selbstbestimmung und die Möglichkeit zum legalen Schwangerschaftsabbruch.


Aufgrund eines technischen Fehlers sind ältere Inhalte gelöscht worden.